Einblicke in das Fotoarchiv

Bilder und ihre Geschichte

Das Bayerische Jazzinstitut verfügt über ein Fotoarchiv mit mehr als 500.000 Bildern – auf dieser Website werden ausgewählte Bereiche vorgestellt.

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: gestorben

1980 verstorben

  • Klarinettist Barney Bigard
    (* 3. März 1906; † 27. Juni 1980)
  • Pianist Bill Evans
    (* 16. August 1929; † 15. September 1980)
  • Psychoanalytiker & Philosoph Erich Fromm
    (* 23. März 1900; † 18. März 1980)
  • Regisseur Sir Alfred Joseph Hitchcock
    (* 13. August 1899; † 29. April 1980)
  • Bandleader & Komponist Bert Kaempfert
    (* 16. Oktober 1923; † 21. Juni 1980)
  • Regisseur Helmut Käutner
    (* 25. März 1908; † 20. April 1980)
  • Komponist & Musiker John Lennon
    (* 9. Oktober 1940; † 8. Dezember 1980)
  • Schauspieler Steve McQueen
    (* 24. März 1930; † 7. November 1980)
  • Schriftsteller Henry Miller
    (* 26. Dezember 1891; † 7. Juni 1980)
  • Philosoph & Schriftsteller Jean Paul Sartre
    (* 21. Juni 1905; † 15. April 1980)
  • Schauspieler Peter Sellers
    (* 8. September 1925; † 24. Juli 1980)
  • Schriftsteller Thaddäus Troll
    (* 18. März 1914; † 5. Juli 1980)
Schlagwörter

1979 verstorben

  • Schriftsteller Bruno Apitz
    (* 28. April 1900; † 7. April 1979)
  • Malerin Sonia Delaunay
    (* 14. November 1885; † 5. Dezember 1979)
  • Komponist Paul Dessau
    (* 19. Dezember 1894; † 28. Juni 1979)
  • Humorist Heinz Erhardt
    (* 20. Februar 1909; † 5. Juni 1979)
  • Flugzeugbauer Heinrich Focke
    (* 8. Oktober 1890; † 25. Februar 1979)
  • Entertainer Peter Frankenfeld
    (* 31. Mai 1913; † 4. Januar 1979)
  • Soziologe und frühere Studentenführer Rudi Dutschke
    (* 7. März 1940; † 24. Dezember 1979)
  • Pianist und Bandleader Stan Kenton
    (* 15. Dezember 1911; † 25. August 1979)
  • Schauspieler Michl Lang
    (* 16. Januar 1899; † 21. Dezember 1979)
  • Bassist Charles Mingus
    (* 22. April 1922; † 5. Januar 1979)
  • Schriftsteller Arno Schmidt
    (* 18. Januar 1914; † 3. Juni 1979)
  • Schauspieler John Wayne
    (* 26. Mai 1907; † 11. Juni 1979)
Schlagwörter

1978 verstorben

  • Chansonier Jacques Brel  
    (* 8. April 1929; † 9. Oktober 1978)
  • Schauspielerin Lina Carstens
    (* 6. Dezember 1892; † 22. September 1978)
  • Komponist & Dirigent Carlos Chávez
    (* 13. Juni 1899; † 2. August 1978)
  • Schauspieler & Kabarettist Werner Finck
    (* 2. Mai 1902; † 31. Juli 1978)
  • Gründer & Präsident von Kenia Jomo Kenyatta
    (* 20. Oktober 1893; † 22. August 1978)
  • Schauspieler Theo Lingen
    (* 10. Juni 1903; † 10. November 1978)
  • Politikerin Golda Meir
    (* 3. Mai 1898; † 8. Dezember 1978)
  • Flugzeugbauer Willy Messerschmitt
    (* 26. Juni 1898; † 15. September 1978)
  • Bandleader & Komponist Ray Noble
    (* 17. Dezember 1903; † 3. April 1978)
  • Papst Johannes Paul I.
    (* 17. Oktober 1912; † 28. September 1978)
  • Papst Paul VI.
    (* 26. September 1897; † 6. August 1978)
  • Filmmogul Jack Warner
    (* 2. August 1892; † 9. September 1978)
Schlagwörter

1977 verstorben

  • Philosoph Ernst Bloch
    (* 8. Juli 1885; † 4. August 1977)
  • Raumfahrtpionier Wernher von Braun
    (* 23. März 1912; † 16. Juni 1977)
  • Sopranistin Maria Callas
    (* 2. Dezember 1923; † 16. September 1977)
  • Schauspieler & Regisseur Charlie Chaplin
    (* 16. April 1889; † 25. Dezember 1977)
  • Sänger & Schauspieler Bing Crosby
    (* 3. Mai 1903; † 14. Oktober 1977)
  • Saxophonist & Komponist Paul Desmond
    (* 25. November 1924; † 30. Mai 1977)
  • Bundeskanzler (1963-1966) Ludwig Erhard
    (* 4. Februar 1897; † 5. Mai 1977)
  • Pianist Erroll Garner
    (* 15. Juni 1921; † 2. Januar 1977)
  • Fußball-Trainer-Legende Sepp Herberger
    (* 28. März 1897; † 28. April 1977)
  • Schauspieler & Komiker Groucho Marx
    (* 2. Oktober 1890; † 19. August 1977)
  • Sänger Elvis Presley
    (* 8. Januar 1935; † 16. August 1977)
  • Filmregisseur Roberto Rossellini
    (* 8. Mai 1906; † 3. Juni 1977)
  • Schriftsteller Carl Zuckmayer
    (* 27. Dezember 1896; † 18. Januar 1977)
Schlagwörter

1976 verstorben

  • Architekt Alvar Aalto
    (* 3. Februar 1898; † 11. Mai 1976)
  • Komponist & Pianist Benjamin Britten
    (* 22. November 1913; † 4. Dezember 1976)
  • Schriftstellerin Agatha Christie
    (* 15. September 1890; † 12. Januar 1976)
  • Maler Max Ernst
    (* 2. April 1891; † 1. April 1976)
  • Bandleader & Komponist Percy Faith
    (* 7. April 1908; † 9. Februar 1976)
  • Pianist & Komponist Vince Guaraldi
    (* 17. Juli 1928; † 6. Februar 1976)
  • Philosoph Martin Heidegger
    (* 26. September 1889; † 26. Mai 1976)
  • Bundespräsident (1969–1974) Gustav Heinemann
    (* 23. Juli 1899; † 7. Juli 1976)
  • Komponist Friedrich Hollaender
    (* 18. Oktober 1896; † 18. Januar 1976)
  • Bluesmusiker Howlin' Wolf
    (* 10. Juni 1910; † 10. Januar 1976)
  • Opersängerin Lily Pons
    (* 12. April 1898; † 13. Februar 1976)
  • Schauspieler & Sänger Paul Robeson
    (* 9. April 1898; † 23. Januar 1976)
Schlagwörter

1975 verstorben

  • Saxophonist Julian „Cannonball“ Adderley
    (*15. September 1928; † 8. August 1975)
  • Tänzerin & Schauspielerin Josephine Baker
    (* 3. Juni 1906; † 12. April 1975)
  • Schriftsteller Peter Bamm
    (* 20. Oktober 1897; † 30. März 1975)
  • Schauspielerin Therese Giehse
    (* 6. März 1898; † 3. März 1975)
  • Pysiker & Nobelpreisträger Gustav Hertz
    (* 22. Juli 1887; † 30. Oktober 1975)
  • Saxophonist & Bandleader Louis Jordan
    (* 8. Juli 1908; † 4. Februar 1975)
  • Reeder Aristoteles Onassis
    (* 15. Januar 1906; † 15. März 1975)
  • Komponist Dmitri Schostakowitsch
    (* 12. Septemberjul./ 25. September 1906greg.; † 9. August 1975)
  • Komponist Robert Stolz
    (* 25. August 1880; † 27. Juni 1975)
  • Politiker & Friedensnobelpreisträger Eisaku Sato
    (* 27. März 1901; † 3. Juni 1975)
  • Gitarrist & Sänger T-Bone Walker
    (* 28. Mai 1910; † 16. März 1975)
  • Schriftsteller Thornton Wilder
    (* 17. April 1897; †  7. Dezember 1975)
Schlagwörter

1974 verstorben

  • Komiker & Schauspieler Bud Abbott
    (* 2. Oktober 1895; † 24. April 1974)
  • Komponist Kurt Atterberg
    (*12. Dezember 1887; † 15. Februar 1974)
  • Posaunist George Brunies, aka Georg Brunis
    (* 6. Februar 1902; † 19. November 1974)
  • Diplomat und Historiker Carl Jacob Burckhardt
    (* 10. September 1891; † 3. März 1974)
  • Bandleader & Komponist Duke Ellington
    (* 29. April 1899; † 24. Mai 1974)
  • Schriftstellerin Marieluise Fleißer
    (* 23. November 1901; † 2. Februar 1974)
  • Schriftsteller Erich Kästner
    (* 23. Februar 1899; † 29. Juli 1974)
  • Komponist Darius Milhaud
    (* 4. September 1892; † 22. Juni 1974)
  • Flugpionier Charles Lindbergh
    (*4. Februar 1902; † 26. August 1974)
  • Violinvirtuose David Oistrach
    (*30. September 1908; † 24. Oktober 1974)
  • Staatspräsident von Argentinien (1946-1955 & 1973-1974) Juan Perón
    (* 8. Oktober 1895; † 1. Juli 1974)
  • Countrysänger & Schauspieler Tex Ritter
    (* 12. Januar 1905; † 2. Januar 1974)
Schlagwörter

1973 verstorben

  • Schriftstellerin Ingeborg Bachmann
    (* 25. Juni 1926; † 17. Oktober 1973)
  • Schauspieler Willy Birgel
    (* 19. September 1891; † 29. Dezember 1973)
  • Trompeter Frank Joseph Christian
    (* 3. September 1887; † 27. November 1973)
  • Filmregisseur John Ford
    (* 1. Februar 1894; † 31. August 1973)
  • Schauspieler Willy Fritsch
    (* 27. Januar 1901; † 13. Juli 1973)
  • König Gustav VI. Adolf von Schweden
    (* 11. November 1882; † 15. September 1973)
  • Dichter Pablo Neruda
    (* 12. Juli 1904; † 23. September 1973)
  • Posaunist & Bandleader Edward "Kid" Ory
    (* 25. Dezember 1886; † 23. Januar 1973)
  • Maler & Bildhauer Pablo Picasso
    (* 25. Oktober 1881; † 8. April 1973)
  • Staatsratsvorsitzender der DDR (1960-1973) Walter Ulbricht
    (* 30. Juni 1893; † 1. August 1973)
  • Schriftsteller J. R. R. Tolkien
    (*3. Januar 1892; † 2. September 1973)
  • Schöpferin des Ausdruckstanzes Mary Wigman
    (* 13. November 1886; † 19. September 1973)
Schlagwörter

1972 verstorben

  • Sängerin Lale Andersen
    (* 23. März 1905; † 29. August 1972)
  • Chansonnier Maurice Chevalier
    (* 12. September 1888; †  1. Januar 1972)
  • Schriftsteller C. M. Ceram
    (* 20. Januar 1915; † 12. April 1972)
  • Künstler M. C. Escher
    (* 17. Juni 1898; † 27. März 1972)
  • Industrielle Friedrich Flick
    (* 10. Juli 1883; † 20. Juli 1972)
  • FBI Direktor J. Edgar Hoover
    (* 1. Januar 1895; † 2. Mai 1972)
  • Gospel-Sängerin Mahalia Jackson
    (* 26. Oktober 1911; † 27. Januar 1972)
  • Physikerin & Nobelpreisträgerin Maria Goeppert-Mayer
    (* 28. Juni 1906; † 20. Februar 1972)
  • Bundespräsident (1959-1969) Heinrich Lübke
    (* 14. Oktober 1894; † 6. April 1972)
  • Grafiker Frans Masereel
    (* 30. Juli 1889; † 3. Januar 1972)
  • Komponist & Kabarettist Günter Neumann
    (* 19. März 1913; † 17. Oktober 1972)
  • US-Präsident (1945-1953) Harry S. Truman
    (* 8. Mai 1884; † 26. Dezember 1972)
Schlagwörter

1971 verstorben

  • Trompeter & Bandleader Louis Armstrong
    (* 4. August 1901; † 6. Juli 1971)
  • Physiker & Nobelpreisträger Sir William Lawrence Bragg
    (* 31. März 1890; † 1. Juli 1971)
  • Modeschöpferin Coco Chanel
    (* 19. August 1883; † 10. Januar 1971)
  • Politiker Nikita Chruschtschow
    (*3.jul./ 15. April 1894 greg; † 11. September 1971)
  • Schauspieler und Komiker Fernandel
    (* 8. Mai 1903; † 26. Februar 1971)
  • Entertainer & Bandleader Ted Lewis
    (* 6. Juni 1890; † 25. August 1971)
  • Philosoph Ludwig Marcuse
    (* 8. Februar 1894; † 2. August 1971)
  • Rocksänger & Poet Jim Morrison
    (* 8. Dezember 1943; † 3. Juli 1971)
  • Dichter & Komiker Frederic Ogden Nash
    (* 19. August 1902; † 19. Mai 1971)
  • Jazzklarinettist Harry Shield
    (*30. Juni 1899; † 19. Januar 1971)
  • Komponist Igor Strawinsky
    (*17. Juni 1882; 6. April 1971)
  • Schauspielerin und Theaterleiterin Helene Weigel
    (*12. Mai 1900; † 6. Mai 1971)
Schlagwörter
Seite 1 von 2
Bayerisches Jazzinstitut - Eines für Alle!
Straußgäßchen 2, D-93047 Regensburg
Telefon: +49 (0)941- 56 22 44
Fax: +49 (0)941-5 20 33
service@bayernjazz.de

Träger des Bayerischen Jazzinstituts:

VBSM e. V.

Unterstützer des Jazz im Freistaat Bayern:

stmwk

Nach oben
X

Rechtsclick? Copyright!

Bei Interesse an den Bildern bitte unter service@bayernjazz.de nachfragen.